Ausflugs- und Freizeittipps

Weil er es kann

Eindrucksvoll unterstreichen die Vorher-Nachher-Fotos das Arbeitsergebnis nach einer Felgenaufbereitung.

Eindrucksvoll unterstreichen die Vorher-Nachher-Fotos das Arbeitsergebnis nach einer Felgenaufbereitung.

Zack - und schon ist es passiert. Einen Moment unaufmerksam, versehentlich am Bordstein entlang geschrammt und schon ist die schicke Alufelge beschädigt. Ein echtes Ärgernis. Die gute Nachricht: Autobesitzer stehen dem Malheur nicht völlig hilflos gegenüber. Gleiches gilt für Korrosionsschäden, die durch Steinschläge oder Lackabschürfungen an Felgen entstehen können. Der Mann für den Fall der Fälle heißt Jens Raap und er ist Inhaber der Fachwerkstatt „R-Poliertec“ in Bokhorst. Nur wenige Minuten von der A23, nähe Wacken, gelegen.

Klar ist: Nicht nur die Optik des Autos und der Wert des Fahrzeugs sinken, wenn die Alufelge beschädigt ist. Eine smarte, weil kostengünstige Alternative zum teuren Neukauf ist die Felgenreparatur. Dafür gibt es viele Methoden. Welche die richtige ist, wird der Fachmann bei der Augenscheinnahme entscheiden.

Weitere Leistungen sind das Hochglanzpolieren, bei dem die Felgenoberfläche ihren strahlenden Glanz garantiert zurückbekommt. Beim sogenannten Hochglanzverdichten handelt es sich um das derzeit hochwertigste industrielle Polierverfahren mit erstklassigen Ergebnissen. Last but not das Pulverbeschichtungen, bei dem der Lack in Form eines Pulvers bei hohen Temperaturen eingebrannt wird. - Optisch ein Knaller-Ergebnis und dabei erheblich robuster und haltbarer als herkömmliche Lackierungen!

Auch Entlackungen sowie Sand- oder Glasperlenstrahlverfahren, bei dem Schmutz und Rost entfernt werden, sind kein Zauberwerk für Jens Raap. Bemerkenswert: R-Poliertec wird nicht nur bei Fahrzeugfelgen von Pkw, Lkw und Motorrad tätig, sondern nimmt sich auch alter Stallfensterrahmen oder ähnlichem an.


Zurück zur Übersicht