Ausflugs- und Freizeittipps

Salz auf der Haut und Wind in den Haaren

diverse

diverse

diverse

diverse

Von Ellen Hinrichs

Maritim, lässig – einfach unvergleichlich ist das Jawort am Strand oder auf einem Leuchtturm. In den Hafen der Ehe einlaufen können Brautpaare natürlich auch auf dem Wasser. Romantik pur …

Der Traum von einer Hochzeit an einem ganz besonderen Ort an der norddeutschen Küste ist leicht zu erfüllen. (Vorausgesetzt man entscheidet sich frühzeitig und meldet den Wunschtermin rechtzeitig an. Denn gerade Termine im Sommer sind begehrt.) Zunächst hat das Brautpaar aber die Qual der Wahl und muss sich für seinen höchst  persönlichen Lieblingsort entscheiden. Übrigens: Die Hochzeit muss unbedingt beim hierfür zuständigen Standesamt angemeldet werden. Über Details und alle Formalitäten, die zu beachten sind, informiert das für den Wohnort des Paares zuständige Standesamt sicherlich gerne.

Die Heider Fotografin Nikola Stege könnte ganze Bücher füllen mit den gefühlvollsten Augenblicken einer Hochzeit, denn sie hat im Laufe ihres Berufslebens hunderte von Brautpaaren begleitet. „Hinter manch einer Hochzeit verbirgt sich eine romantische, manchmal auch unglaublich witzige Liebesgeschichte“, erzählt die Fotografenmeisterin mit dem großen Herz für den Tag der Tage. Mit der Erlaubnis der Paare hat sie dem Küstenmagazin einige Fotos zur Verfügung gestellt. 

Das Küstenmagazin hat eine Auswahl an besonders romantischen oder ungewöhnlichen Hochzeitsorten zusammengestellt. 

Halligen und Inseln Hummerbude Nr. 38/39 auf Helgoland, wahlweise in Begleitung von zwei Helgoländer Trachtendamen – und dann im Börteboot in den Hafen der Ehe einlaufen! Föhr/Amrum, Segelschiffe Ronja und Labor Sanitas, Wyker Innenhafen. Weitere Locations: Weingut Waalem, im Museum Kunst an der Westküste oder in der Amrumer Windmühle. Sylt, Leuchtturm Hörnum – heiraten in 33 Meter Höhe – oder auch an einem der Sylter Strände.

Auf dem Schiff in den Bund der Ehe Trauungen sind u. a. möglich ab Pellworm, Tönning und Eidersperrwerk, ab Sylt oder auch Büsum. Weitere Idee gefällig? Rungholt-Hochzeit in der nordfriesischen Insel- und Halligwelt. Genau dort, wo sich vermutlich die sagenumwobene Stadt Rungholt befand …

Leuchtturm Westerhever. Sehr besonders. Nach einem Fußmarsch durch die Salzwiesen in luftiger Höhe „Ja“ sagen auf einem der meist fotografierten Wahrzeichen Deutschlands.

Hochzeit in einem Haubarg. In der gemütlichen Hochzeitsstube im historischen Roten Haubarg in Witzwort nahe Husum. 

Grachtenhochzeit. Weiße Tauben und Gondoliere inklusive, das gibt’s im Norden nur in Friedrichstadt. Historisches Flair lässt sich im Restaurant Holländische Stube genießen.  Schlosshochzeit. Den Bund der Ehe schließen im Schloss von Husum.

Hochzeit in einer alten Mühle Mit viel Liebe zum Detail wurde die Friedrichskooger Mühle in Stand gesetzt. Die hier getrauten Paare werden diesen Hochzeitsort garantiert nicht vergessen. Heiraten kann man u. a. auch in der Hochzeitsmühle Weddingstedt und in St. Michaelisdonn. Es soll ein Museum sein? Diverse Museum bieten den rechten (Hochzeits-)Rahmen, z. B. Skatmuseum Marne, Hebbel-Museum Wesselburen, Bürgerhaus Albersdorf, Museum Landschaft Eiderstedt. Last but not least: Wasserturm-Hochzeit Seit der Restaurierung sind im Heider Wasserturm Trauungen möglich. Weitere Infos und Adressen unter www.nordseetourismus.de / Hochzeitsorte und natürlich in den Ämtern der Städte und Gemeinden entlang der schleswig-holsteinischen Westküste


Zurück zur Übersicht