Allgemein

Kürbissuppe mit Kürbiskernpesto und Bacon

Foto: Ariane Bille/BVEO

Foto: Ariane Bille/BVEO

Wenn’s draußen kalt und ungemütlich wird, ist Suppenzeit! Diese Kürbissuppe wärmt nicht nur von innen, sondern wirkt mit ihrer sonnigen Farbe und ihren duftigen Aromen als wahrer Seelenbalsam mit knusprigem Bacon als Krönung.

4 Portionen, Schwierigkeit: Mittel, 45 Minuten

Zutaten 600 g Hokkaido Kürbis, 300 g Steckrübe, 200 g Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 8 g Ingwer, 2 Lorbeerblätter, Olivenöl, Meersalz

Zubereitung

Hokkaido waschen, trockenreiben, Strunk und Kerne entfernen und grob würfeln. Steckrübe, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und ebenfalls grob würfeln. Zwiebeln, Ingwer und die Hälfte des Knoblauchs mit den Lorbeerblättern in einem großen Topf mit 4 EL Olivenöl goldbraun anbraten. Kürbis-, Steckrüben- und Kartoffelwürfel dazugeben und etwa 8 Min. rundum weiter anbraten. 1 TL Salz hinzufügen, mit Weißwein ablöschen und etwa 600 ml Wasser aufgießen Aufkochen lassen und bei verschlossenem Deckel etwa 25 Min. leicht köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Währenddessen das Kürbiskernpesto zubereiten. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und mit dem restlichen Knoblauch, 100 ml Olivenöl, Kürbiskernmus, ½ TL Salz, Zitronensaft und Parmesan in einem hohen Gefäß fein pürieren. Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen.

Suppe mit 150 ml Apfelsaft fein pürieren und mit Salz, Honig, Cayennepfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen. Bacon in einer Pfanne ohne Öl knusprig braten. Kürbissuppe auf Suppenschüsseln verteilen und mit Kürbiskernpesto, Kürbiskernen und Bacon genießen.

Wer an Kürbis denkt, denkt an Halloween. Das Fest der Geister und Gespenster ist einer der beliebtesten Bräuche in den USA. Verkleidet als Hexen, Untote oder Mumien ziehen Kinder am Abend vor Allerheiligen von Haus zu Haus und verlangen „Süßes oder Saures“. Kürbis-Fratzen erleuchten Vorgärten und Haustüren. Was in den USA lange Tradition hat, findet auch hierzulande mehr und mehr begeisterte Anhänger. 

Innerhalb nur weniger Jahre etablierte sich Halloween als neuer, willkommener Anlass zum Feiern. Selbst wenn Halloween für so manchen immer ein dubioser, aus den USA importierter Brauch bleiben wird, Kinder und Jugendliche feiern die Nacht vor Allerheiligen immer öfter mit Streifzügen durch die Nachbarschaft oder gespenstischen Gruselpartys und ausgehöhlten Kürbissen. 


Zurück zur Übersicht