Ausflugs- und Freizeittipps

Eine Stadt träumt von Rosen

Rosenstöcke verschönern die historischen Hausfassaden in Stadtkern  Foto: Dirk Jacobs

Rosen, Rosen und nochmal Rosen erwarten die Gäste bei den Friedrichstädter Rosentagen.  Foto: Dirk Jacobs

Die Friedrichstädter Rosentage am letzten Juni-Wochenende sind ein Publikumsmagnet. Foto: Dirk Jacobs

Manche Rose betört zusätzlich durch ihren Duft. Foto: Dirk Jacobs

Der Marktplatz wird durch schmucke Giebelhäuser eingerahmt. Foto: Dirk Jacobs

Von Britta Hamann

 „Es grünt so grün, wenn Friedrichstadts Rosen blühn“. Einwohner und Gäste des romantischen Holländerstädtchens können durchaus in Versuchung kommen, diese leicht abgewandelte Textstrophe aus dem Musical „My fair Lady“ beschwingt vor sich hinzusummen.

Denn vom 29. bis 30. Juni steht Friedrichstadt bei den „Rosenträumen“ ganz im Zeichen der duftenden Königin. Auf dem schmucken, von Giebelhäusern umrahmten Marktplatz präsentieren und verkaufen zahlreiche Gärtner und Züchter ihre Prachtexemplare und geben Pflege- und Pflanztipps.  

Aber nicht nur diverse Rosensorten – unterschiedlichste Stauden und Sträucher, Knollen und Wurzeln, Kunsthandwerk und Musik zaubern ein buntes Bild in die Grachten-Stadt. Auch kulinarisch lässt sich bei Rosenbowle, Rosentorte oder Rosenhonig von der prachtvollen Blume träumen. Zudem lohnt sich ein kleiner Spaziergang durch die Gassen der Altstadt: Fast jedes der historischen Holländer-Häuser wird von duftenden Rosenstöcken verschönert. Die Friedrichstädter leben nicht nur Ende Juni ihre Rosenträume. 

Info: Rosenträume auf dem Marktplatz von Friedrichstadt Sa./So. 29. bis 30. Juni, jeweils ab 10 Uhr.


Zurück zur Übersicht