Allgemein

Das weiße Gold

Salz

Salz, in Maßen genossen, ist lebenswichtig und geschmacklich bei den meisten Speisen ein Muss. Wer schon mal beim Kochen dieses Gewürz vergessen hat, weiß wie fade Essen schmecken kann. Selbst bei süßen Gerichten oder Kuchen ist eine klitzkleine Prise Salz der ideale Geschmacksverstärker.

Geschmack und Gesundheit

Salz jedoch spielt nicht nur in der Küche eine wichtige Rolle, sondern auch für die Gesundheit. Der menschliche Körper ist darauf angewiesen, dass der Salz-Wasser-Haushalt weitestgehend ausgeglichen und konstant ist. Das wird durch ein sehr feines Regulationssystem sichergestellt, das unabhängig von der aufgenommenen Salz- und Flüssigkeitsmenge über weite Bereiche für Konstanz sorgt. Nur Salz kann das benötigte Wasser im Körper binden. Zentrales Steuerungsorgan ist hierbei die Niere. Sie sorgt dafür, dass ein Mangel ebenso wie ein Überschuss an Wasser wie auch an Salz in kürzester Zeit ausgeglichen wird.

Geschichte und Gewinnung

In früheren Zeiten wurde Salz auch das „Weiße Gold“ genannt. Salz war kostbar, weil seine „Ernte“ so arbeitsintensiv war. Die versunkene Stadt Runghold, deren Standort im nordfriesischen Wattenmeer zwischen Pellworm und Nordstrand vermutet wird, wurde im 13. Jahrhundert durch Salzsiedung und –Handel zum reichsten Ort an der Küste. Heute wird das Salz der Nordsee etwa auf Sylt in künstlichen „Salzgärten“ geernte. Der natürliche Prozess der Meersalzgewinnung wird mit einem thermischen Verfahren imitieren, das auf dem bekannten Prinzip von Verdunstung und anschließender Kondensation basiert.

Natur und Küstenschutz

In der Natur gibt es zahlreiche Beispiele dafür, wie wichtig Salz ist und welche Bedeutung es in großen und kleinen natürlichen Systemen hat. Häufig unter Naturschutz stehen etwa die Salzwiesen an den Küsten. Insbesondere im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer finden sich solche, bei höheren Wasserständen werden sie überflutet. Hier wachsen viele Blütenpflanzen, die an diese extremen Verhältnisse angepasst sind. 54 Arten von Salzpflanzen kommen in Deutschland vor. Die Salzwiesen sind zudem ein wichtiger Baustein des Küstenschutzes.


Zurück zur Übersicht