Ausflugs- und Freizeittipps

Drachenfest

Drachen, Tintenfische, Turbinen und Zahnbürsten: Die Drachenbauer präsentierten sich kreativ.

Fotografen kamen dank toller Wetterverhältnisse auf ihre Kosten, die Drachen zeigt sich im Gegenlicht in voller Schönheit.

Krafteinsatz: Sie mussten sich mit allem Gewicht in die Leinen hängen, um den Drachen zu bergen.

Von Hartmut Tamcke

Drachen begeistern die Menschen schon seit über 2000 Jahren. Die Chinesen und die Japaner waren es, die aus feinstem Papier und Bambus riesige „Bilder für den Himmel“ bauten und aufsteigen ließen. Die Kunst des Drachenbaus war eine Tätigkeit, die die Künstler zu beachteten Personen aufsteigen ließen. Den Bildern für den Himmel folgten manntragende Systeme, die Ende der 90-er Jahre des 19. Jahrhunderts gebaubt wurden. In Kriegszeiten wurden sie meist zur Beobachtung der feindlichen Truppen eingesetzt. Zu der Zeit wurden Drache auch bereits sportlich genutzt. Erste Wettbewerbe wurden schon Anfang des 20. Jahrhundert veranstaltet. In den USA sprach man schon damals von einer „kitemania“, einer „Drachen-Manie“.

Drachen prägen noch immer das Bild an den Stränden und an vielen Plätzen im Binnenland. Das, was vor einigen Jahrzehnten zum Bild am herbstlichen Himmel gehörte, ist nicht mehr auf eine Jahreszeit beschränkt, den bunten Himmel mit den außergewöhnlichsten Figuren und Drachen hat man eigentlich immer - vorausgesetzt, der Wind weht.

Besonder bei Drachenfestivals kann man tolle Kontruktionen am Himmel sehen. Aus der großen Liste dieser Festivals ein kleiner Ausschnitt:

Norderstedt

Das 7. Drachen- und Skulpturenfestival Norderstedt wird vom 14. und  15. Juli veranstaltet, dann heißt es im Stadtpark Norderstedt: We are flying!

Hennstedt-Ulzburg

Das Drachenfest funARENA in Hennstedt-Ulzburg lockt vom 21. bis 22. Juli die Fans der großen und kleinen Drachen in die Nähe von Hamburg.

St. Peter-Ording

In St. Peter-Ording wird der Himmel vom 3. bis 5. August bunt. Die Besucher erwartet ein Familienspektakel mit vielen Attraktionen: metergroße Drachenexponate von Drachenfliegern aus aller Welt, beeindruckende Vorführungen und eine Nachtflugshow. 

Als weiteres Highlight sind in diesem Jahr wieder Fallschirmspringer mit dabei. Das Team um Yorck Vettereck von HiEmotion-Events bietet Tandemfallschirmsprünge direkt auf dem Strand an, damit man das Festival mal aus der Sicht eines Drachen betrachten kann.

An den Abenden lädt ein buntes Bühnenprogramm zum Verweilen: Gegen 22 Uhr beginnt das traditionelle Nachtfliegen mit selbstleuchtenden und angestrahlten Drachen! Eine einmalige Show, die jeden Zuschauer in eine Fantasiewelt zaubert!

Öffnungszeiten: Freitag 14 bis 24 Uhr, Samstag: 11 bis 24 Uhr und Sonntag 10 bis 17 Uhr

Rømø (DK)

Auf der dänischen Nordseeinsel Rømø wird das Rømø Dragefestival wird vom 7. bis 9. September veranstaltet. 

Travemünde 

Mit dem bunten Drachenfest wird in Travemünde die Herbstsaison vom 28. bis 30. September eingeleitet. Drachenmotive und Aktionen für die ganze Familie stehen im Mittelpunkt. Internationale Drachenkünstler zeigen ihre fliegenden Drachenbilder und sorgen für ein farbenfrohes Treiben am Strand.

Grömitz

Bunte Drachen gibt es vom 12. bis 14. Oktober über Grömitz.

Fehmarn

Vom 19. bis 21. Oktober gibt es das 9. Drachenfestival Fehmarn Bunter Himmel auf der Sonneninsel Fehmarn


Zurück zur Übersicht